Wie lade ich meinen Roller?

Schließen Sie das mitgelieferte EGRET-Ladegerät an eine Steckdose an und anschließend das Ladekabel an den Roller. Die Ladebuchse befindet sich neben dem Klapp-Ständer auf der linken Seite des Rollers. Entfernen Sie zum Laden die gummierte Schutzkappe.

Wenn der Ladevorgang begonnen hat, leuchten beide LED-Anzeigen rot. Eine LED-Anzeige  bestätigt, dass das Ladegerät einsatzbereit ist, die andere zeigt den Ladestatus an. Wenn der Akku aufgeladen ist, leuchtet eine Anzeige grün und der Lüfter schaltet sich ab. Bitte entfernen Sie das Kabel des Ladegerätes vom Roller und ziehen Sie anschließend den Stecker aus der Steckdose. Denken Sie daran die Schutzkappe am Roller nach dem Ladevorgang wieder zu verschließen, um die Ladebuchse vor Schmutz und Feuchtigkeit zu schützen.

Bitte sorgen Sie immer für eine ausreichende Belüftung und eine trockene, feuerfeste Umgebung des Ladegerätes und beachten Sie folgende Bedienungshinweise:

  • Den Roller nicht länger als 48 Stunden an das aktive Ladegerät angeschlossen lassen.
  • Das Ladegerät nicht länger als 48 Stunden an eine Steckdose anschließen
  • Den Akku spätestens alle 90 Tage aufladen und den Roller bewegen
  • Den Roller niemals mit entladenem Akku mehr als 24 Stunden lagern. So verhindern sie eine Tiefentladung mit irreparablen Folgen.
  • Nehmen Sie das Ladegerät nicht in Betrieb, wenn Ladegerät, Netzkabel oder Anschlusskabel sichtbare Schäden aufweisen.
  • Bleibt der Roller nach dem Laden ans Ladegerät angeschlossen, schaltet es sich in kurzen Schüben wieder an und aus. Das ist kein Defekt, sondern das langsame Nachladen einzelner Akkuzellen. Achten Sie bitte trotzdem darauf, den Roller nicht länger als 48 Stunden am Ladegerät zu lassen.